Aufgenommen in den Candy Bomber Studios Berlin am 5. Juni 2013 Text Scardanelli Cello Sergej Preisser verschiedene texte und variationen u.a. zu omen und pfingsten omen die wirbelstürme nehmen zu und neidischer raub die chöre der menschheit sind ein unerhörtes flehen doch täglich ist zu heiligen deine einmalige stimme die öffnet noch immer von schweigen versiegelt gedanken und geist und geheimnis aus blüte frucht und stein und strömenden wassern was aber ist jenes lautlose glühen im herzen der hunger nimmt zu und armut und höhnische ausrottung auf dem einzigen stern den du kanntest von jeher etwas sagt mir es werden immer humor und gastfreundschaft sein die den mord der menschlichen seele verhindern V.2o13 scardanelli pfingsten erde glühender steinakkord wassersymphonie grünes gemälde der verwandlungen sandschrift und schwindende schneekühle leib gebrechlicher aufgehoben in ihm und in deiner stimme der tod der ungreifbare akkord tod weit ausserhalb des sterbewesens das du bist o müdigkeit unter den sternen unter den staubakkorden des lichts gebrochen auf wahnwegen in dein auge kosmisch zurück inmitten des masslosen raums . . . jeglicher herzschlag entfernt dich weiter vom göttlich elementaren von der erde und ihrem unverfügbaren geist was bleibt nach den missbrauchten feuern dein sterbensleib und leere der entheiligten natur V.2o13 scardanelli

© 2018 scardanellisessions • Impressum

Aufgenommen in den Candy Bomber Studios Berlin am 5. Juni 2013 Text Scardanelli Cello Sergej Preisser verschiedene texte und variationen u.a. zu omen und pfingsten omen die wirbelstürme nehmen zu und neidischer raub die chöre der menschheit sind ein unerhörtes flehen doch täglich ist zu heiligen deine einmalige stimme die öffnet noch immer von schweigen versiegelt gedanken und geist und geheimnis aus blüte frucht und stein und strömenden wassern was aber ist jenes lautlose glühen im herzen der hunger nimmt zu und armut und höhnische ausrottung auf dem einzigen stern den du kanntest von jeher etwas sagt mir es werden immer humor und gastfreundschaft sein die den mord der menschlichen seele verhindern V.2o13 scardanelli pfingsten erde glühender steinakkord wassersymphonie grünes gemälde der verwandlungen sandschrift und schwindende schneekühle leib gebrechlicher aufgehoben in ihm und in deiner stimme der tod der ungreifbare akkord tod weit ausserhalb des sterbewesens das du bist o müdigkeit unter den sternen unter den staubakkorden des lichts gebrochen auf wahnwegen in dein auge kosmisch zurück inmitten des masslosen raums . . . jeglicher herzschlag entfernt dich weiter vom göttlich elementaren von der erde und ihrem unverfügbaren geist was bleibt nach den missbrauchten feuern dein sterbensleib und leere der entheiligten natur V.2o13 scardanelli