die neue horde

 

wir kamen aus dem unabwendbaren

wir fielen ein in das land

löschten alles erinnern aus und

farben der vergängnis

verbrannten wälder und äcker

glühten die wasser aus

brachten seuchen in die körper

schlachteten alte und kinder

überrollten die leiber

sprengten die städte die hügel

schändeten die frauen aßen ihr fleisch

wir erbrachen uns

wir vernichteten die tiere

und tranken das blut ihres schweigens

wir rissen die erde auf

wir warfen die schädel der männer hinein

 

wir schrien in diese stille

in diese asche in diese angst

wir waren die neue horde

wir schufen das nie mehr lebbare

den endgültigen wind der vernichtung

das tote schmerzlose

das unbewohnbare land

den entleerten planeten

des nachts beschienen von einem eismond

überrollt am tag von flammensonnen

 

wir kamen aus dem unabwendbaren

wir fielen ein in das land

wir starben an diesem nichts

hingegeben dem grauen

waren wir ohne erlösung

schuldlos

einmalig

 

 

v.1998 scardanelli

 

© 2018 scardanellisessions • Impressum